Wo bleibt meine Bestellung? ebay nimmt Verkäufer in Schutz und empfiehlt Zustellalternativen

So richtig unter Druck stehen nun Powerseller und ebay-Kunden. Der Poststreik in der dritten Woche gebärt wachsenden Unmut in der ebay-Community. Eine Verkäuferin beklagt im ebay-Forum, dass Sie nun „am Pranger steht“ – ungeduldige Kunden warten dank Poststreik vergeblich auf ihre Warensendung und beschweren sich Versender. Im ebay-portal wird daraus schnell ein Fall und führt zu Rechtfertigungen der ebay-Verkäufer, die ja für den Streik nicht verantwortlich zu machen sind.

Auf diese Entwicklung hat ebay nun reagiert. In Schreiben an Ihre Kunden, will das

eBay_über_Poststreik

Unternehmen ihre Verkäufer schützen und empfiehlt Verhaltensmaßregeln an. Ganz oben stehen dabei Zustellalternativen anzubieten. Darüber hinaus wird empfohlen die Käufer über die Versandsituation durch den Poststreik zu informieren und den Versanddienstleister zu benennen. Clever, wenn ebay-Verkäufer Alternativen zur Deutschen Post anbieten kann.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Artikel teilenShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Kommentar verfassen