Vertrauen im Blick: Karte zeigt Vertrauensdienste-Anbieter in ganz Europa

Das europäische Ökosystem von Vertrauensdiensten gemäß der eIDAS-Verordnung wächst. Eine Landkarte  aller verfügbaren oder geplanten Dienste soll die Orientierung erleichtern. Die Verordnung schafft einheitliche Rahmenbedingungen für die grenzüberschreitende Nutzung elektronischer Identifizierungsmittel und Vertrauensdienste. Seit 2016 können in allen jetzt bald 27 EU-Mitgliedsstaaten und im EWR Vertrauensdienste nach der eIDAS-Verordnung, angeboten werden. Neben einer Neuregelung elektronischer Signaturen zählen dazu auch Dienste rund um elektronische Siegel und Zeitstempel, Zustellung elektronischer Einschreiben und Webseiten-Zertifikate. Mit der nun freigeschalteten eIDAS-Map wird das Ökosystem von Vertrauensdiensten in Europa dargestellt. Wer wissen will, wie ein Einschreiben (EDS) in einem europäischen Land zugestellt werden kann, startet nach Auswahl der Felder eine Suche und sieht auf der Landkarte

Artikel teilenShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Weiterlesen

Sonnige Urlaubsgrüße: Die Postkarte – sie lebt!

Trotz Internet, SMS, Whatsapp und Co – die Postkarte hat sie alle überlebt. Jeder freut sich über eine handgeschriebene bunte Urlaubspostkarte. Wertvoller als jedes Selfie vom Strand. Kein Zweifel: Die Postkarte, Relikt aus der analogen Welt hat Konjunktur. Einer Studie des Meinungsforschungsinstitutes Aris im Auftrag des IT-Verbandes Bitkom zufolge, verschickt jeder Zweite noch immer Urlaubsgrüße auf bunten Ansichtskarten. 63 Prozent gaben an, SMS zu schreiben, anzurufen oder Grüße über das Internet zu versenden und nur 14 Prozent der Deutschen halten Postkarten für überholt. Und so werden denn auch die meisten Postkarten während der Sommermonate geschrieben. Nach Angaben der Deutschen Post wurden im Jahr 2013 insgesamt mehr als 150 Millionen Postkarten

Artikel teilenShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Weiterlesen